Die Zukunft des Individualverkehrs

In einem selbstfahrenden Auto Quelle: ttnews Durch eine Änderung der Haltung gegenüber umweltfreundlichen Verkehrsmitteln und den eindrucksvollen technischen Fortschritten sieht die Zukunft des Individualverkehrs strahlend und vielversprechend aus. Gegenwärtig erleben wir die größte Verstädterungswelle der Menschheitsgeschichte. Nahezu zwei Drittel der Erdbevölkerung werden im Jahre 2050 in Städten leben. Als Ergebnis dieses gewaltigen Zustroms von Menschen werden die Städte erhebliche Steigerungen der Verkehrsbelastung, der Umweltverschmutzung und des Ausstoßes von Treibhausgasen erleben.

Die Kosten der Verkehrsbelastung kalkulieren

Der Individualverkehr wird rasch zu einem drängenden Thema, da der Bedarf an effizienten Lösungen für städtische Mobilität zunehmend an Bedeutung gewinnt. Experten schätzen, dass selbst bei einer Verringerung der Anzahl von Autos auf den Straßen die Verkehrsbelastung Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten im Jahre 2030 Kosten von bis zu 250 Milliarden Euro verursachen könnte. Bei so gewaltigen vorausberechneten finanziellen Einbußen für große Wirtschaftsmächte besteht erheblicher Druck, innovative und effizientere Lösungen zu finden, um die Verkehrsbelastung zu vermindern und die Infrastruktur in städtischen Räumen zu stärken. Um der Situation angemessen zu begegnen und Menschen effektiver durch die Stadt zu befördern, ist eine Reihe von innovativen Fahrzeugen und Transportsystemen erforderlich. In dichten urbanen Gebieten wie etwa Städten sind Individualfahrzeuge in ihrer Leistung effizienter und effektiver als Autos und öffentliche Transportmittel.

Autonome Fahrzeuge

Autonome Fahrzeuge wie etwa selbstfahrende Autos und Busse haben die Automobil- und Beförderungsbranche aufgewirbelt.  Der Markt für fahrerlose Autos wird im Jahr 2030 schätzungsweise 72 Milliarden Euro groß sein, und man schätzt, dass die Straßen im Jahr 2050 mit autonomen Fahrzeugen angefüllt sein werden. Fahrerlose Fahrzeuge werden die Unfallhäufigkeit senken, da menschliches Versagen der Hauptgrund für Unfälle ist. Der Verkehrsfluss wird sich erheblich verbessern, da autonome Fahrzeuge in der Lage sind, Echtzeitdaten mit umgebenden Fahrzeugen zu teilen. Zudem wird man sich um andere Aufgaben kümmern können, während man umhergefahren wird, vom Beantworten von E-Mails bis hin zum Spielen in Online-Casinos. Nicht hinter dem Steuer sitzen zu müssen, hat zahlreiche Vorteile. Selbstfahrende Autos sind keineswegs die alleinige Lösung für verbesserte städtische Mobilität. Es gibt noch viele technische Schwierigkeiten aus dem Weg zu räumen. Allerdings ist der Fortschritt in dieser Hinsicht relativ schnell.

Mit Pedalen in die Zukunft

Ein Elektrofahrrad Quelle: wikimedia In der ehrgeizigen und bewundernswerten Absicht, innerhalb der nächsten Jahrzehnte Klimaneutralität zu erreichen, geben die Regierungen Schwedens, Finnlands und Norwegens Millionen aus, um ihre Bürger mit nationalen Fahrrad-Initiativen dazu anzuregen, mehr Fahrrad zu fahren. Fahrräder und Elektrofahrräder sind exzellente Individualverkehrsmittel und eine ziemlich offensichtliche Lösung, die für eine Verringerung der Verkehrsbelastung und der Umweltverschmutzung sorgt. Elektrofahrräder werden zu einer zunehmend beliebten Alternative. Sie vereinen die vertraute Anmutung eines herkömmlichen Fahrrads mit der Leistung, die nötig ist, um durch ausgedehnte städtische Räume zu fahren. Die schwedische Regierung steht an der Spitze, wenn es darum geht, in die Einführung von Elektrofahrrad-Prämienprogrammen und die Verbesserung fahrradfreundlicher Innenstadtstrukturen zu investieren. 98 Millionen Euro wurden bereitgestellt für ihr Elektrofahrrad-Prämienprogramm, durch das Schweden beim Kauf eines Elektrofahrrads einen Nachlass von bis zu 25 % erhalten. Durch die Förderung einer Radfahrkultur könnte Schweden bald erhebliche Vorteile für Volksgesundheit und Umwelt erlangen. Ein Regierungsbericht stellte fest, dass Schweden, die mindestens 30 Minuten pro Tag Rad fahren oder gehen, ein erheblich geringeres Risiko aufweisen, Typ-2-Diabetes zu entwickeln. Untersuchungen wie diese zeigen die positiven Begleiteffekte, die zeitgemäße Formen des Individualverkehrs für die Gesellschaft haben.

Das selbstfahrende fliegende Konzeptauto

Während einige Formen des Individualverkehrs schon heute erworben werden können oder allgemeine Anwendung finden, befinden sich viele andere in unterschiedlichen Stadien der Entwicklung. Das selbstfahrende fliegende Konzeptauto, entwickelt von Airbus und Italdesign, zielt darauf ab, unsere futuristischen Science-Fiction-Träume mit dem Pop.Up wahrzumachen. Momentan befindet es sich in der Konzeptphase. Ziel ist es, eine Kohlefaser-Kabine zu erschaffen, die an drohnenartigen Rotoren befestigt ist, welche Passagiere über den Berufsverkehr hinweg durch die Lüfte tragen. Es wird sieben Jahre dauern, die fliegende Kabine zu einem vollständig funktionsfähigen Konzept zu machen. Durch die Fortschritte bei fliegenden Kabinen und Elektrofahrrädern sieht es so aus, als würden wir uns irgendwann von Autos, wie wir sie kennen, verabschieden und auf sehr andere Weise von A nach B gelangen.
Übernehmen schon bald Roboter ... Die Vorteile der Frühaufsteher ...

Neue spieler erhalten $/€600 bonus